31454

Microsoft Network: Zweiter Anlauf

16.02.2000 | 09:32 Uhr |

Microsoft will wieder unter den großen Internet-Service-Providern (ISP) mitmischen und seinem Microsoft Network (MSN) neues Leben einhauchen. Der Microsoft-eigene Internet-Zugang wurde 1998 eingestellt - der Dienst hatte zu seinen besten Zeiten lediglich rund 30.000 Abonnenten.

Microsoft will wieder unter den Internet-Service-Providern mitmischen und seinem Microsoft Network (MSN) neues Leben einhauchen. Der bisher weitgehend erfolglose Internet-Zugang von Microsoft soll im großen Stil beworben werden und noch in diesem Jahr unter die führenden drei ISPs aufsteigen. Die entsprechende Strategie soll in Kürze bekannt gegeben werden. 1998 wurde der Microsoft-eigene Internet-Zugang eingestellt - er konnte lediglich 30.000 Abonnenten aufweisen.

Der neue MSN-Zugang soll Insidern zufolge über Call-by-call erfolgen und technisch vom Dortmunder Provider UUnet abgewickelt werden. Inhaltlich sei ein Service-Konzept mit Schwerpunkt auf lokalen Inhalten und Informationen geplant. Der Preis für MSN soll bei drei Pfennig pro Minute inklusive Telefongebühren liegen und damit mindestens zwei Pfennig unter den bisherigen Angeboten der Konkurrenz bleiben. (PC-WELT, 16.02.2000, he)

Interne Mail enthüllt Microsoft-Pläne (PC-WELT Online, 2.2.2000)

T-Online vor AOL und Yahoo (PC-WELT Online, 31.1.2000)

T-Online: Bei deutschen Surfern beliebt (PC-WELT Online, 30.12.99)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31454