254349

Microsoft: "Kein Office für Linux"

18.08.2000 | 16:25 Uhr |

Meldungen, die eine geplante Konvertierung des Officepakets von Microsoft auf die Linuxplattform betrafen, wurden aus der Firmenzentrale zurückgewiesen. Doug Miller, Produktmanager im Serverbereich, teilte mit, dass Mitteilungen in dieser Richtung lediglich auf "Gerüchten" basieren und außerdem "nicht der Wahrheit entsprechen".

Meldungen, die vor wenigen Tagen eine geplante Konvertierung des Officepakets von Microsoft auf die Linuxplattform betrafen, wurden von Microsoft zurückgewiesen.

Doug Miller, Produktmanager im Serverbereich teilte mit, das Mitteilungen in dieser Richtung lediglich auf "Gerüchten" basieren, sowie "nicht der Wahrheit entsprechen".

Weiter heißt es "Es gibt eine Zusammenarbeit mit Mainsoft, eine sehr gute, enge Zusammenarbeit mit Mainsoft, um verschiedene Microsofttechnologien auf Unix zu portieren und es wurden der Internet Explorer sowie der Windows Media Player konvertiert. Allerdings gibt es keinerlei Pläne von Microsoft, diese oder andere Technologien wie Office zu konvertieren." (PC-WELT, 18.08.2000, mp)

Linux und Windows (PC-WELT Online, 13.08.1999)

Windows auf Linux portieren (PC-WELT Online, 02.12.1999)

Linux-PC für 1.334 Mark (PC-WELT Online, 16.08.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
254349