110192

Microsoft-Hardware: Vor 25 Jahren fiel der Startschuss

22.08.2007 | 16:31 Uhr |

Bei Microsoft dürften die meisten Anwender an Windows und Office, an einen sympathisch lächelnden Bill Gates und den hemdsärmligen Steve Ballmer denken. Und wohl auch an Sicherheitslücken und den - mittlerweile seltenen - Blue Screen of Death. Doch Microsoft hat auch noch eine andere Seite, eine richtige harte Seite sogar: Das Unternehmen produziert nämlich sehr erfolgreich Hardware. Und zwar seit 25 Jahren, wie die Redmonder jetzt stolz verkünden.

Seit einem Vierteljahrhundert gibt es Hardware aus Redmond. 1982 brachte Microsoft seine ersten Mäuse und Tastaturen auf den Markt (Microsoft selbst wurde 1975 gegründet). Wenn man der offiziellen Darstellung glauben darf, forderte Bill Gates seinerzeit ein neuartiges Eingabegerät, um das Textverarbeitungsprogramm Word leichter bedienen zu können. Das Ergebnis war die Microsoft-Maus (allerdings hat Microsoft keineswegs die PC-Maus erfunden, erste Vorläufer stammten aus den 60er Jahren, richtig populär machte Apple die Maus).

Von da an wurde die Hardware-Abteilung von Microsoft immer größer. Auch Xbox und Zune gingen aus ihr hervor. Das jüngste Kind der Microsoft-Hardware-Familie ist die Sidewinder . Neben Logitech dürfte Microsoft heute der wichtigste Hersteller von Eingabegeräten für PCs sein.

Report: So entsteht eine Tastatur

0 Kommentare zu diesem Artikel
110192