218302

Microsoft bringt Sidekick anstelle des Zune-Phone

27.01.2010 | 14:15 Uhr |

Der Software-Riese Microsoft arbeitet tatsächlich an einem eigenen Handy. Das bestätigt das Internet-Magazin cnet.com und bezieht sich dabei auf eigene Quellen.

Allerdings soll es sich nicht um ein Zune-Phone handeln, wie es bislang in zahlreichen Fachmagazinen hieß, sondern um eine Neuauflage der erfolgreichen Sidekick-Reihe von Danger. Microsoft hatte die Firma vor zwei Jahren aufgekauft. Gerüchte über einen Sidekick-Nachfolger gab es auch schon im letzten Jahr.

Auch wenn es sich bei dem kommenden Produkt nicht um ein Zune-Phone handelt, so wird das neue Sidekick auf die verschiedenen Dienste von Microsoft zugreifen können, darunter wohl auch auf den Zune Marketplace oder den Musik-Download-Shop von Microsoft, schreibt cnet weiter. Das neue Sidekick kommt laut dem Magazin noch vor den ersten Handys mit Windows Mobile 7 in diesem Jahr auf den Markt. Microsoft plane, bis zum Sommer das neue mobile Betriebssystem fertigzustellen, damit gegen Ende des Jahres die ersten Handys damit ausgeliefert werden können.

Cnet zitiert einen MS-Vorstand, der auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas darauf verwies, dass sich Microsoft auf dem Mobile World Congress in Barcelona ab dem 15. Februar sehr ausführlich zu Windows Mobile 7 äußern werde. Einen Monat später auf der Mix10-Messe will Microsoft außerdem offenbar das Developer-Kit vorstellen, mit dem Entwickler Software für das mobile Betriebssystem entwerfen können.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
218302