Microsoft

Handabdruck-Sensor für Xbox patentiert

Donnerstag, 10.05.2012 | 19:46 von Michael Söldner
© xbox.com
Microsoft hat einen neuen Xbox-Controller zum Patent angemeldet, der den Nutzer automatisch erkennen und entsprechend bei Xbox Live, Facebook und ähnlichen Diensten anmelden kann.
Der Controller der Xbox-360-Spielekonsole könnte schon bald von einem neuen Modell abgelöst werden. Hersteller Microsoft hat eine entsprechende Version zum Patent angemeldet, die über Drucksensoren verfügt. Diese sollen die Steuerung in Spielen erweitern und verbessern. Das System kann den vom Nutzer ausgeübten Druck erkennen und diesen entsprechend verarbeiten.

Zusätzlich verfügt der Controller über einen internen Speicher, der diese Eingaben speichern kann. Darüber soll sich auch eine Identifikation des Spielers ergeben, der sich dann nicht mehr explizit am System anmelden, sondern nur noch den Controller in die Hand nehmen müsste. Hinterlegte Profile für Facebook  und Co. ließen sich im Zuge dessen ebenfalls abrufen.

Das Patent für diesen überarbeiteten Xbox-Controller wurde bereits im März 2009 eingereicht. Die offizielle Anerkennung durch das United States Patent and Trademark Office erfolgte jedoch erst jetzt. Daher ist es fraglich, ob sich Microsoft noch immer für diese Eigenentwicklung interessiert. Speziell durch die Bewegungssteuerung Kinect  haben sich ähnliche Identifikations-Möglichkeiten bereits ergeben.

Donnerstag, 10.05.2012 | 19:46 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1454560