19.12.2011, 11:20

Benjamin Schischka

Microsoft

Gerücht: Wackelt Steve Ballmers Stuhl?

"Microsoft CEO Steve Ballmer freut sich über 400 Mio. verkaufte Lizenzen von Windows 7" lautet der Titel dieses PR-Bildes aller Kritik zum Trotz. ©Microsoft

Steve Ballmer steht in der Kritik, aber Bill Gates plant kein Comeback. Gerüchte um Ballmers Rücktritt halten sich hartnäckig.
Erst vor kurzem gab Microsoft-Gründer Bill Gates bekannt, ein Full-Time-Job bei Microsoft komme für ihn nicht in Frage. Damit stellt Gates sich gegen hartnäckige Comeback-Gerüchte. Er wolle stattdessen bis ans Ende seines Lebens in der Bill & Melinda Gates Foundation tätig sein. Microsoft stehe er nur für einige Ratschläge zur Verfügung.
Trotzdem halten sich Gerüchte, der Stuhl des jetzigen Microsoft-Chefs Steve Ballmers wackle. Befeuert werden die Gerüchte nicht zuletzt durch eine Umfrage der Webseite Glassdoor.com, in der Mitarbeiter anonym ihre Firma beurteilen. Steve Ballmer landet in der CEO-Beliebtheit auf dem drittletzten Platz. Auf Platz zwei landete übrigens Yahoo-Boss Tim Morse und Platz 1 belegte mit Ursula M. Burns (Xerox) eine Frau.
Immer wieder steht Ballmer in der Kritik. Grund sind die schwächelnden Microsoft-Bereiche Windows Phone 7 und Tablets. Der Großaktionär David Einhorn hatte beispielsweise aus eben jenen Gründen im Mai 2011 Ballmers Rücktritt gefordert. In anderen Bereichen - etwa Windows 7 und Xbox 360 - steht Microsoft deutlich besser da.
Kommentare zu diesem Artikel (3)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1231272
Content Management by InterRed