19.11.2010, 11:04

Benjamin Schischka

Microsoft

Geheime Windows-8-Folien aufgetaucht

Im Internet sind zwei Folien einer Microsoft-Präsentation aufgetaucht. Schenkt man ihnen Glauben, wird Virtualisierung einer der Windows-8-Schwerpunkte sein.
Im Internet sind zwei Folien einer Microsoft-Präsentation vom April 2010 aufgetaucht – Thema: Windows 8. Hauptsächlich geht es darauf um den virtuellen Desktop. Dieser soll Nutzerdaten, Programme, Einstellungen und auch Windows 8 selbst in einer virtuellen Maschine laufen lassen. Zusätzlich ist die Rede von einem Windows-„appstore“, der die virtuellen Daten synchronisieren soll und an jedem Windows-8-PC verfügbar machen könnte. Vom „appstore“ war bereits im Juni die Rede.
Windows 8 wird frühestens 2012 erwartet – bis dahin kann sich am Konzept noch einiges ändern. Über den Windows-7-Nachfolger ist noch sehr wenig bekannt. Steve Ballmer stuft Windows 8 als riskantestes Microsoft-Produkt ein. Vielleicht, weil Windows 7 so erfolgreich ist und man sich kein zweites XP wünscht, das derart beliebt war, dass viele User keine Notwendigkeit zum Update auf Windows Vista sahen. Vielleicht auch, weil die weitgehende Virtualisierung ein großer Schritt ist.
Wenn Windows 8 tatsächlich 2012 auf den Markt kommen soll, ist bereits Ende 2011 mit einer Vorabversion zu rechnen.
Kommentare zu diesem Artikel (5)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

751435
Content Management by InterRed