13408

Microsoft: Flucht nach Kanada?

05.06.2000 | 12:06 Uhr |

Mit einem Umzug nach Kanada könnte Microsoft die geplante Zerschlagung seines Konzerns umgehen. Eine Stadt in Kanada hat dem Software-Riesen jetzt offenbar derartige Pläne nahe gelegt.

Die kanadischen Behörden wollen den angeschlagenen Software-Multi Microsoft offenbar aus der Patsche helfen. Informationen des Wirtschaftsnachrichtendienstes Bloomberg zufolge wurde dem Unternehmen aus Redmond nahe gelegt, seinen Firmensitz nach British Columbia in Kanada zu verlegen. Im Fall eines Umzugs könnte Microsoft die von der US-Regierung angestrebte Zerschlagung des Konzerns umgehen.

Am Freitag hatte Bundesrichter Thomas Penfield Jackson das Urteil im Microsoft-Prozess überraschend um eine Woche verschoben. Damit haben die Streitparteien nun noch einmal die Möglichkeit, sich zu den Zerschlagungsplänen zu äußern. Jackson scheint immer deutlicher zu einer Spaltung des Konzerns zu tendieren. Das Verfahren wird jedoch mit dem Urteilsspruch nicht beendet sein, da Microsoft auf jeden Fall Berufung einlegen will.(PC-WELT, 02.06.2000, jas

MS-Prozess: Aufteilung in 3 Firmen? (PC-WELT Online, 25.5.2000)

Microsoft: Zerschlagung schadet Wirtschaft (PC-WELT Online, 24.5.2000)

US-Regierung besteht auf Zerschlagung Microsofts (PC-WELT Online, 18.5.2000)

Microsoft soll zweigeteilt werden (PC-WELT Online, 29.4.2000)

Verliert Microsoft IE-Lizenz? (PC-WELT Online, 11.4.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
13408