07.03.2012, 15:00

Benjamin Schischka

PC-Spiel

Microsoft Flight Simulator gratis zum Download (Update + Bildergalerie)

Flight Simulator: Kostenlos in der Basisversion ©Microsoft

Nach vielen Jahren des Wartens gibt es erstmals wieder einen Flight Simulator von Microsoft. Flight steht gratis zum Download bereit. Update: Alaska-DLC angekündigt. Außerdem gibt es eine brandneue Bildergalerie.
Nach langem Warten können sich Hobby-Flieger und Fans des Microsoft Flight Simulator nun wieder in das virtuelle Cockpit zwängen. Microsoft hat die aktuelle Version des Flugsimulators veröffentlicht – unter dem Namen „Microsoft Flight“. Das Spiel ist kostenlos zum Download erhältlich. Microsoft setzt auf das Free-to-play-Prinzip: Die Basisversion ist gratis, wer aber bestimmte Flieger durch die Wolken manövrieren mag oder zusätzliche Aufgaben erledigen will, wird zur Kasse gebeten. Der Kauf von Zusatzinhalten ist optional.
Update: Microsoft hat den ersten DLC (Downloadable Content = Zusatzinhalt zum Download) angekündigt. Darin sollen die virtuellen Flieger über Alaska unterwegs ein. Das Gebiet umfasst 1,5 Millionen km². Ferner sei ein neues Flugzeug Bestandteil des Pakets. Zum Preis hat Microsoft noch keine Angaben gemacht.
„Microsoft Flight“ lässt Sie wärmere Gefilde ansteuern. Auf, oder besser gesagt, über Hawaii lernen Sie zunächst das Fliegen. Dann gilt es akrobatische Herausforderungen hoch oben in den Lüften zu meistern, oder Passagiere und Fracht zu transportieren. Wie bei Free-to-play-Titeln üblich wird das Team kontinuierlich weitere Inhalte entwickeln. Wie viele davon kostenfrei und wie viele kostenpflichtig sein werden, ist noch nicht bekannt.
Wer mit dem Kauf der optionalen Zusatzinhalte liebäugelt, muss sich beim Microsoft-Dienst Xbox Live anmelden. Gratis-Gamer kommen auch ohne Anmeldung zu ihrem virtuellen Flieger. Wer für Extra-Inhalte zahlen mag, kann sich derzeit für 7,99 Euro eine North American P-51 Mustang hinzukaufen. Die Maule M-7-260C kostet stolze 14,99 Euro. Das Abenteuer-Hawaii-Pack schlägt mit 19,99 Euro zu Buche.
Microsoft empfiehlt einen PC mit einer 3-GHz-Dual-Core-CPU und eine Radeon HD 5670 oder GeForce 9800 GT mit 1 GB Speicher. Auf der Festplatte sollten Sie wenigstens 10 GB, besser 30 GB frei haben. Microsoft Flight läuft ab Windows XP SP3 – Microsoft empfiehlt Windows 7. Unter 2 GB RAM soll Flight nicht ruckelfrei laufen, ideal seien sogar 6 GB. Als Mindestanforderungen nennt Redmond eine Dual-Core-CPU mit 2 GHz und eine Grafikkarte mit 256 MB, die „Shader 3.0“ unterstützt.
Flight Simulator: Was bisher geschah
Die Marke Flight Simulator gehört zu den ältesten PC-Spiele-Marken – seit 1982 klettern Spieler ins Cockpit der virtuellen Flieger. 1984 kauft Microsoft Name und Entwickler auf und etabliert die Marke auf dem Markt. Der bislang letzte Simulator – Flight Simulator X – erschien 2006, später wird ein Großteil des Teams entlassen. Die Zukunft des Flight Simulators schien ungewiss. Doch kurze Zeit später gab es wieder Hoffnung: Microsoft suchte einen Grafiker mit den Worten: „Treten Sie dem Team bei, das für die unterhaltsamste und wertvollste Flugerfahrung verantwortlich ist“. Die Ankündigung des aktuellen Flight Simulator lässt dann aber noch ein wenig auf sich warten.
Kommentare zu diesem Artikel (9)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1372213
Content Management by InterRed