Microsoft

Windows-8-Tablets: Hardware-Spezifikationen bekannt

Donnerstag den 19.01.2012 um 11:35 Uhr

von Benjamin Schischka

Windows-8-Tablet-Spezifikationen aufgetaucht (kein offizielles Bild)
Vergrößern Windows-8-Tablet-Spezifikationen aufgetaucht (kein offizielles Bild)
© iStockphoto.com/thesperph
Aus einem PDF für Hersteller und Entwickler geht hervor, wie Windows-8-Tablets aussehen werden und was sie leisten.
In einem umfangreichen PDF-Dokument hat Microsoft die Hardware-Anforderungen genannt, die kommende Windows-8-Tablets erfüllen müssen. Hersteller, die das Windows-8-Logo auf ihren Tablets haben wollen, müssen sich an die folgenden Vorschriften von Microsoft halten. Wir haben uns durch das mehrere hundert Seiten dicke PDF gelesen und die wichtigsten Punkte herausgesucht. Der Schrift zufolge muss jedes Windows-8-Tablet fünf Tasten besitzen: Eine Power-Taste, zwei für die Lautstärke, eine Windows-Taste und eine „Rotation Lock“ genannte Taste, die das Drehen der Display-Ausrichtung sperrt.

Das Display selbst muss wenigstens mit 1366 x 768 Bildschirmpunkten auflösen und Fünf-Finger-Multitouch beherrschen. Der Grafikprozessor muss Direct 3D 10 unterstützen. Die Kamera muss zumindest in 720p aufnehmen können. Der Tablet-Rand darf nicht breiter als 26 Millimeter sein. Begründung von Microsoft: Auch Menschen mit kleinen Händen sollen das Tablet bequem mit einer Hand bedienen können.

Microsoft schreibt weiter vor, dass die Tablets WLAN und Bluetooth 4.0 integriert haben müssen. Ferner soll wenigstens ein USB-2.0-Anschluss vorhanden sein. Gyroskop, Magnetometer und Lautsprecher, sowie ein Beschleunigungsmesser sind ebenfalls Pflicht. Auf dem Tablet müssen mindestens 10 GB freier Speicherplatz bleiben.

Wer A sagt, muss auch B sagen, denkt sich Microsoft und schreibt GPS für alle Windows-8-Tablets mit mobilem Breitband-Zugriff vor. Klartext: Ein HSDPA-fähiges Windows-8-Tablet ohne GPS wird es nicht geben.

Sollte das Windows-8-Tablet mit der drahtlosen Übertragungstechnik NFC ( Near-Field-Communication ) ausgestattet sein, ist eine Beschriftung Pflicht, die dem User verrät, wo sich der NFC-Chip befindet. NFC arbeitet mit sehr geringen Reichweiten – darum ist diese Vorschrift durchaus sinnvoll.

Die bekannte Windows-Tastenkombination STRG+ALT+Entf ist beispielsweise in Firmennetzwerken zum Log-in erforderlich. Microsoft schreibt darum vor, dass man die Tastenkombination durch das Drücken der Windows- und Power-Taste emulieren kann.

An vielen Stellen spricht Microsoft im PDF übrigens von Convertibles. Das sind Tablets mit ausfahr- oder ausklappbarer Hardware-Tastatur.

Was glauben Sie? Kann Microsoft mit Windows-8-Tablets Boden gegen Android & iPad gutmachen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung direkt in das Kommentarfeld unter dem Artikel!

Donnerstag den 19.01.2012 um 11:35 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (1)
  • pasi55 13:30 | 21.01.2012

    So wird das nichts

    Einige Vorschriften sind vielleicht sinnvoll, aber wenn Microsoft solche Vorraussetzungen vorschreibt, wird das nichts. Die Geräte werden einfach zu teuer werden und viele werden sich lieber einen günstigen Tablet mit Android kaufen.

    Antwort schreiben
1294977