93106

Microsoft.Community: Drei neue Online-Dienste als Beta gestartet

17.04.2007 | 16:35 Uhr |

Microsoft hat den Startschuss für gleich drei neue Community-Diensten gegeben: Microsoft Forums, Microsoft Blogs und Microsoft Tagspace.

Welche große Bedeutung Online-Communities besitzen, hat nicht zuletzt Youtube vorgemacht, bei dem eine Masse an Anwendern sich um die Fütterung des Dienstes kümmert und somit ohne viel Zutun der Betreiber dafür sorgt, dass noch mehr Anwender die Seite besucht. Die Zeiten sind also schon lange vorbei, in denen das Internet nur für das Suchen und Finden von Informationen genutzt wurde. Geradezu „In“ ist der Trend, Anwendern Plattformen zu geben, auf denen sie sich beteiligen und – viel wichtiger noch - auf denen sie sich miteinander austauschen können. Gemeinhin wird so etwas auch Web 2.0 bezeichnet.

Bei Microsoft kümmert sich das Community Techologies Team um die Erstellung solcher Community-Applikationen und -Dienste. Das Ergebnis dieser Arbeit ist nunmehr in Form von drei Beta-Diensten online gegangen: Microsoft Forums, Microsofts Blogs und Microsoft Tagspace. Auf alle drei Dienste kann über Microsoft.Communities zugegriffen werden.

Microsoft Forums richtet sich an Anwender, die ein Antwort auf eine Frage erhalten möchten und an Anwender, die ihr Wissen miteinander austauschen wollen. Neben einer Verknüpfung zu „Microsoft Tagspace“ bietet der Dienst auch eine RSS-Unterstützung, wodurch Diskussionen im RSS-Reader verfolgt werden können. Während der Beta-Phase sollen diverse weitere Funktionen hinzukommen, die das Finden von Informationen erleichtern sollen. Außerdem soll der Dienst das Verhalten der Anwender analysieren und ihnen dann nach einer gewissen Zeit Ratschläge geben, welche Forumsbeiträge für den Anwender interessant sein könnten.

Microsoft Blogs ist laut Angaben von Microsoft für Profi-Anwender und Enthusiasten optimiert, die über spezielle Themen und Dienste einen Blog führen möchten. Derzeit dürfen aber nur Microsoft-Mitarbeiter einen neuen Blog starten, so dass alle Anwender den Dienst zumindest dafür nutzen können, um den für ein spezielles Gebiet geführten Blog eines Microsoft-Mitarbeiters zu verfolgen. Die Blogs verfügen über eine Verknüpfung zu „Microsoft Tagspace“.

Microsoft Tagspace ist schließlich ein webbasierter „social bookmarking“-Dienst. Diesen Dienst sollen Anwender nutzen, um online ihre Web-Favoriten abzulegen und sie – auf Wunsch – mit anderen Anwendern zu teilen. Über Tags können Anwender ermittelt werden, die dieselben Interessen teilen und man kann sich dann in deren Favoriten umsehen und vielleicht neue Sites entdecken, die man bisher noch nicht kannte. Über ein Tool (Tagspace bookmarklet) werden beim Surfen entdeckte Websites per Mausklick direkt an Tagspace übertragen. Zu den Extra-Funktionen gehört die Möglichkeit, für einen Tag einen RSS-Feed zu abonnieren.

Alle drei Dienste befinden sich in der frühen Beta-Phase und sollen kontinuierlich verbessert werden. Einige neue Funktionen sind bereits geplant und sollen demnächst hinzugefügt werden. Zusätzlich will Microsoft auch auf die Community hören und die von ihr gewünschten Funktionen implementieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
93106