80336

Microsoft & Co gründen Anti-Phishing-Allianz

09.12.2004 | 16:02 Uhr |

Immer wieder und immer häufiger versuchen Online-Betrüger an die Passwörter der Anwender über Phishing-Attacken zu gelangen. In den USA haben sich jetzt große Internet-Dienstleister und Ermittlungsbehörden zu einer Anti-Phishing-Allianz, der Digital Phishnet, zusammen geschlossen.

Die wichtigsten Internet-Dienstleister und die Ermittlungsbehörden haben in den USA eine Anti-Phishing-Allianz gegründet, die künftig unter dem Namen Digital Phishnet den Kampf gegen Online-Betrügern führen wird. Der Allianz gehören neben Microsoft auch AOL, Earthlink, Lycos, Verisign, das FBI, der US-Geheimdienst und die US-Handelskammer an.

Die Allianz wird die Datensammlung koordinieren und im direkten Kontakt mit den Strafverfolgungsbehörden stehen. Sobald eine Phishing-Attacke erfolgt, sollen sofort die Daten weitergeleitet werden, bevor Internet-Anwender auf die Phishing-Attacke hereinfallen. Durch die Schnelligkeit soll auch erreicht werden, dass die Urheber der Attacke ermittelt werden können, bevor sie wieder abtauchen können. Die Behörden aus Europa und Asien sollen mit Digital Phishnet zusammenarbeiten. Bisher wurde aber darüber noch keine Vereinbarung geschlossen.

Neue gefährliche Phishing-Methode (PC-WELT Online, 25.11.2004)

PC-WELT Know-How: Nepper, Schlepper, Passwortangler

0 Kommentare zu diesem Artikel
80336