56670

Microsoft: Campus in Redmond soll erweitert werden

05.04.2007 | 09:12 Uhr |

Bereits jetzt ist Microsofts Hauptquartier in Redmond (der Campus) beeindruckend, was Ausdehnung und Personalzahl angeht. Doch der Konzern will weiter wachsen und Platz für 4000 Mitarbeiter schaffen.

Microsoft will heute die Erweiterung seines Campus in Redmond ankündigen. Demnach sollen zwei weitere Gebäude geleast werden, was Platz für 4000 zusätzliche Mitarbeiter schafft.

Das Unternehmen befindet sich gerade mitten in einem Drei-Jahres-Plan nach dessen Ablauf der Campus rund ein Drittel größer sein soll, als derzeit. Diese Expansion lässt sich das Unternehmen rund eine Milliarde Dollar kosten. Im Rahmen des Plans sollen sieben neue Gebäude gebaut und weitere sieben gekauft werden.

Die Wachstumspläne haben aber auch Kritik seitens der Belegschaft hervorgerufen. Diese befürchten, dass Erholungsgebiete wie ein Fußballfeld oder ein Park, die sich derzeit auf dem Campus befinden, den neu zu bauenden Gebäuden weichen müssen.

Bereits jetzt beeindrucken die Daten zum Campus: So beschäftigt Microsoft derzeit rund 33.000 Personen in Washington und der Campus ist gut eine Milliarde m² groß. Das Unternehmen verfügt über ein eigenes Transportsystem mittels Bussen, eigenen Angaben zufolge handelt es sich dabei um das größte öffentliche Nahverkehrssystem im Bundesstaat Washington. Und damit die Angestellten morgens nicht stundenlang im Parkhaus nach einem Stellplatz suchen müssen, hat das Unternehmen vor kurzem eine Vielzahl an Parkwächtern eingestellt.

Doch Microsoft ist mittlerweile nicht mehr der unangefochtene Platzhirsch in der Region um Seattle. Talentierte Programmierer wenden sich nicht mehr automatisch der Gates-Company zu seit Google in der Region zwei Büros eröffnet hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
56670