88498

Microsoft: Bald auch Security Bulletins "für Dummies"

20.11.2002 | 09:25 Uhr |

Microsoft hat die Abonnenten seiner "Security Bulletins" jetzt per Mail über geplante Änderungen am Dienst informiert. Offenbar hat sich mit der Zeit herausgestellt, dass die vom Security Response Center des Redmonder Konzerns verbreiteten Informationen vor allem für Endverbraucher oft viel zu umfangreich und technisch waren und diese Zielgruppe oft auch gar nicht betrafen.

Microsoft hat die Abonnenten seiner "Security Bulletins" jetzt per Mail über geplante Änderungen am Dienst informiert, wie unsere Schwesterpublikation Computerwoche berichtet. Offenbar hat sich mit der Zeit herausgestellt, dass die vom Security Response Center des Redmonder Konzerns verbreiteten Informationen vor allem für Endverbraucher oft viel zu umfangreich und technisch waren und diese Zielgruppe oft auch gar nicht betrafen.

Deshalb soll es künftig für einfache Anwender eigene Bulletins geben, die simpler gehalten sind und sich auf die zur Behebung von Sicherheitsproblemen notwendigen Schritte konzentrieren. Diese sollen unter der Adresse www.microsoft.com/security gehostet werden. Noch vor Ende des Jahres soll es auch einen entsprechenden Abonnement-Dienst dafür geben.

Die bisherigen, ausführlichen Bulletins aus dem "TechNet"-Bereich wird es aber auch weiterhin in ihrer bisherigen Form geben. Geändert wird allerdings die Einordnung der Warnungen nach ihrer Wichtigkeit. Die neuen, aus Sicht des Herstellers hoffentlich klareren Regeln dafür finden Interessierte hier .

Microsoft veröffentlicht drei neue Patches (PC-WELT Online, 17.10.2002)

Microsoft warnt vor Löchern in der Java Virtual Machine (PC-WELT Online, 19.09.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
88498