87250

Microsoft Anti-Phishing Toolbar auch für IE 6

29.08.2005 | 15:46 Uhr |

Microsoft will das Sicherheitsprogramm nun doch auch für den Internet Explorer 6 bereit stellen.

Eine der Neuerungen im neuen Internet Explorer 7 soll ein Anti-Phishing-Tool werden, das vor verdächtigen Websites warnt. Entgegen der ursprünglichen Aussage, diese Funktion werde es nur im IE 7 geben, soll sie nun doch für den IE 6 unter Windows XP mit Service Pack 2 zur Verfügung gestellt werden.

Nach Angaben von Whole Security stellt das Unternehmen diese Funktionalität für den Internet Explorer bereit. Wer auf einer verdächtigen Seite landet, kann die URL an Microsoft zur Überprüfung senden. Ist die Adresse als Phishing-Site bekannt, erscheint eine rote Warnmeldung. Stellt der Anti-Phishing-Filter verdächtige Aktivitäten oder Eigenschaften der Seite fest, etwa fehlende SSL-Verschlüsselung bei der Passwort-Eingabe, zeigt es eine Warnung an.

Whole Security betreibt auch ein Netzwerk, "Phish Report Network", zu dessen Gründungsmitgliedern neben Microsoft auch Ebay, Paypal und VISA gehören. Darauf basiert die Datenbank, mit der das Anti-Phishing-Tool eine eingesandte URL automatisch abgleicht. Die Version für den IE 6 könnte bereits in einigen Wochen als Add-on zur MSN-Toolbar zur Verfügung stehen, ein genauer Termin ist noch nicht bekannt.

Gegen Key-Logger und andere Trojanische Pferde, die eingegebene oder gespeicherte Daten bereits ausspionieren, bevor sie über das Internet verschickt werden, helfen solche Browser-Filter allerdings nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
87250