193710

Micky Maus an Yahoo interessiert

09.02.2001 | 12:11 Uhr |

Disney will sein Unterhaltungsportal Go.com schließen, wie wir vor kurzem berichteten. Inzwischen ist der Unterhaltungsriese auf der Suche nach Alternativen. Dabei hat er nun offensichtlich ein Auge auf Yahoo geworfen.

Disney will sein Unterhaltungsportal Go.com schließen, wie wir vor kurzem berichteten. Inzwischen ist der Unterhaltungsriese auf der Suche nach Alternativen. Dabei hat er nun offensichtlich ein Auge auf Yahoo geworfen.

Disney könne sich durchaus eine Übernahme von Yahoo vorstellen, gab Michael Eisner, Chairman des US-Unterhaltungsgiganten bei einem Treffen mit Wallstreet-Analysten bekannt. Voraussetzung sei allerdings, dass man sich auf einen vernünftigen Preis einigen könne. "Yahoo ist eine großartige Firma. Das Problem ist, dass sie überbewertet ist".

Disney legte gleichzeitig seine Unternehmenszahlen vor. Wie der Konzern bekannt gab, habe man im abgelaufenen Quartal einen Nettogewinn von 63 Millionen Dollar erzielt. Dies sind 77 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahresquartal. Der Grund für die enorme Gewinnreduzierung ist das Desaster, das Disney mit seinem Unterhaltungsportals Go.com erlitten hat.

Übernahmegerüchte zu Yahoo kursieren schon eine ganze Weile. So wurde vor kurzem Viacom als möglicher Interessent ins Gespräch gebracht. (PC-WELT, 09.02.2001, hc)

Gute Platzierungen gegen Cash (PC-WELT Online, 07.02.2001)

Neonazi-Websites gelöscht (PC-WELT Online, 06.02.2001)

Disney schließt Go.com (PC-WELT Online, 30.01.2001)

Yahoo: Übernahme oder Zusammenarbeit? (PC-WELT Online, 21.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
193710