48786

Michael Dell äußert sich zu AMD-Prozessoren

30.01.2006 | 14:39 Uhr |

Der Chef der Computer-Firma Dell hat sich in einem Interview zum möglichen Einsatz von AMD-Prozessoren in Dell-PCs geäußert.

Dell verkauft zum Leidwesen von AMD-Fans keine PCs mit solchen Prozessoren. Seit Jahren wird darüber spekuliert, warum Dell ausschließlich Rechner mit Intel-CPUs vertreibt. Eine beliebte Theorie lautet: Intel hat einen Knebelvertrag mit Dell abgeschlossen, der es dem PC-Hersteller verbiete, AMD-CPUs zu verbauen.

Auf einer Tagung in Davos befragte ein Journalist der Nachrichtenagentur Reuters den Firmenchef Michael Dell zu diesem Thema. Seine Antwort war erstens, dass Dell kein Exklusivabkommen mit Intel hat und man für den Einsatz von AMD-Prozessoren offen sei. Zweites sagte Dell aber auch, dass er zurzeit keine neuen Produkte anzukündigen hätte.

Nun ist es zwar offiziell, dass Dell auch Rechner mit anderen Prozessoren anbieten kann. Doch ob der PC-Hersteller das in nächster Zeit tun wird, ist völlig offen. Die Spekulationen über künftige AMD-PCs von Dell können also weiter gehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
48786