2114622

Metal Gear Solid 5: Erfolgreichster MGS-Ableger

08.09.2015 | 05:33 Uhr |

Der Großteil der MGS-5-Käufer entscheidet sich für die PS4-Version. Die alten Konsolen sind bei Fans nicht mehr sehr beliebt.

Seit Anfang September steht Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain in den Händlerregalen. Trotz dieser kurzen Zeit lässt sich schon jetzt sagen: MGS 5 ist der erfolgreichste Ableger der Reihe und kann sogar den bisherigen Kassenschlager Metal Gear Solid 2: Sons Of Liberty für PS2 übertrumpfen.

In den Zahlen von GfK Chart-Track verstecken sich aber weitere Informationen: So wurden knapp drei Viertel aller Einheiten von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain für die PlayStation 4 verkauft. Die Xbox One macht lediglich 22 Prozent der Verkäufe aus. Zudem wird MGS 5 noch auf den alten Konsolen PS3 und Xbox 360 angeboten. Beide Plattformen stehen mit drei bzw. zwei Prozent der verkauften Einheiten aber nicht sonderlich hoch in der Gunst der Fans. Für den PC gibt es indes noch keine Verkaufszahlen. Daher fehlt diese Plattform in den Statistiken von GfK Chart-Track.

Top 50: Die besten PC-Spiele aller Zeiten

Trotz der beachtlichen Zahlen verkauften sich The Witcher 3 und Batman Arkham Knight in den ersten Wochen noch besser als MGS 5.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2114622