52456

Vodafone macht den PC zum Handy

Ab März bietet Vodafone neue Dienstleistungen für PC-Anwender. Messenger PC macht den heimischen Rechner zum Handy und ermöglicht das Empfangen und Versenden von Kurznachrichten sowie Telefonate zu anderen Endgeräten. Untereinander sind Gespräche sogar kostenlos.

Mit neuen Diensten möchte Vodafone ab März dafür sorgen, dass Handy- und Internet-Kommunikation zusammenwachsen. Wie der Netzbetreiber auf der CeBIT Preview mitteilte, sollen PC-Clients es den Anwendern ermöglichen, Dienstleistungen von Vodafone über ihre Handynummern sowohl sm PC als auch über das Mobiltelefon zu nutzen.

Wird ein Teilnehmer auf seiner Mobilfunknummer angerufen, klingelt es sowohl am Rechner als auch auf seinem Handy. Der Kunde kann dann entscheiden, mit welchem Endgerät er den Anruf entgegen nimmt. Darüber hinaus können beliebte Handy-Funktionen, wie SMS oder Videotelefonie am PC genutzt werden. Die Internet-Telefonie mit anderen Vodafone-Nutzern ist von PC zu PC kostenlos, von PC zu Telefon gelten weltweit die nationalen Konditionen des eigenen Tarifs. Für Privatkunden heißt der neue Service "Messenger PC" und für Geschäftskunden "IP-Phone Pro". Neu ist auch die "SMS-Toolbar", über die Vodafone Kunden in Verbindung mit dem Internet Explorer oder Firefox SMS- und MMS-Nachrichten vom PC aus versenden können.

Die Identifizierung der Teilnehmer erfolgt bei dem neuen Dienst immer über die Vodafone-Mobilfunknummer. Zudem gibt es nur eine Mailbox für PC und Handy, die alle nicht angenommenen Anrufe zentral aufzeichnet. Auch SMS-Nachrichten gehen parallel auf dem Handy und am PC ein und können vom Handy oder PC aus beantwortet werden. Die Abrechnug der kostenpflichtigen Dienste erfolgt über die monatliche Handyrechnung.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
52456