1571096

IFA 2012 schließt mit 240.000 Besuchern

05.09.2012 | 19:10 Uhr |

Die Internationale Funkausstellung hat auch in diesem Jahr einen Besucherrekord eingefahren und lockte 240.000 Interessierte auf die Messe.

Das bereits von den Veranstaltern erwartete Rekordergebnis bei den Besucherzahlen der IFA 2012 wurde nun erreicht. Die Ausstellerzahl stagnierte mit rund 1450 Unternehmen zwar, trotzdem konnte die Messe über 240.000 Besucher nach Berlin locken. Damit fanden ein Prozent mehr Technikbegeisterte ihren Weg in die Messehallen, der Anteil der 142.300 Fachbesucher stieg sogar um ganze sieben Prozent an. Der Handel freute sich über ein Wachstum des Ordervolumens um drei Prozent auf 3,8 Milliarden Euro.

Die Ausstellungsfläche fiel mit 142.000 Quadratmetern zwar um 1,4 Prozent höher aus als im Vorjahr, trotzdem waren die Hallen erneut sehr voll. Die Veranstalter gfu und Messe Berlin versprechen jedoch für Zukunft durch die Erweiterung des Geländes um eine Multifunktionshalle deutlich mehr Platz. Die neue Halle mit drei Ebenen soll jedoch erst 2014 fertiggestellt werden.

Berlin 2012: Die schönsten Impressionen von der IFA

Die stärksten Trends waren mit 4K-Auflösung , OLED-Bildschirmen  und Smart-Funktionen im Bereich der TV-Geräte zu finden. Doch auch Smartphones , Tablets und das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 waren für viele Besucher von Interesse. Die IFA 2013 soll am 6. bis 11. September in Berlin stattfinden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1571096