695276

X-Fab meldet Umsatz- und Gewinnsprung im ersten Halbjahr

29.08.2007 | 10:00 Uhr |

Der Erfurter Halbleiter-Hersteller X-Fab hat im ersten Halbjahr einen Umsatz- und Gewinnsprung verzeichent. Die Erlöse seien mit 186,2 Millionen Dollar (137 Mio Euro) um 69 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum gewesen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) habe um 35 Prozent auf 20,8 Millionen Dollar (15,3 Mio Euro) zugelegt. Ausgewirkt hätten sich neben einer "konstant hohen Nachfrage" die Übernahme der malaysischen 1st Silicon und der Schaltkreisfertigung der Dresdner ZMD AG. Die Auftragslage sei "gut". X-Fab hat in Werken in Europa, USA und Asien rund 2600 Mitarbeiter.

Die X-Fab Semiconductor Foundries AG stellt Schaltkreise her, die in Autos, Telekommunikationstechnik oder Konsumgütern eingesetzt werden. Das Unternehmen ging 1992 aus Teilen des ehemaligen Mikroelektronik-Kombinats der DDR hervor, das in Erfurt bis 1989 seine Zentrale, mehrere Chipfabriken und einige tausend Beschäftigte hatte. Größter Gesellschafter ist heute die belgische Beteiligungsgesellschaft XTRION. (dpa/cvi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
695276