21748

CeBIT: Verkauf von T-Systems nicht geplant

14.03.2007 | 15:00 Uhr |

Die Deutsche Telekom will an ihrer Geschäftskundensparte T-Systems festhalten. "Ein reiner Verkauf ist nicht das Ziel", sagte Lothar Pauly, Vorstandschef von T-Systems, am Mittwoch vor Eröffnung der Technikmesse CeBIT in Hannover.

Die Telekom sucht derzeit einen Partner für T-Systems, um die internationale Präsenz der Sparte zu stärken. T-Systems ist vor allem in Deutschland aktiv, verfügt nach der Übernahme der VW-Tochter Gedas aber über Vertretungen in anderen Ländern.

"Mit einer strategischen Partnerschaft bauen wir unsere globale Präsenz aus", sagte Pauly. Der Manager zeigte sich zufrieden mit der Geschäftsentwicklung im bisherigen Jahresverlauf.

Im vergangenen Jahr sei T-Systems im Ausland um 26 Prozent gewachsen. "In den ersten beiden Monaten 2007 ist es in der gleichen Geschwindigkeit weiter gegangen", sagte Pauly. (dpa/ala)

0 Kommentare zu diesem Artikel
21748