241882

Hessen will Computermesse Games Convention aus Leipzig abwerben

04.07.2007 | 17:08 Uhr |

Die hessische Landesregierung will Europas größte Computer- und Videospielmesse, die Games Convention, von Leipzig nach Frankfurt holen. Die Staatskanzlei in Wiesbaden bestätigte am Mittwoch entsprechende Ankündigungen von Staatsminister Volker Hoff bei der Fachkonferenz GAMEplaces International in Frankfurt.

Frankfurt habe als internationaler Standort gute Chancen. Die vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungsindustrie (BIU) veranstaltete Games Convention hatte im vergangenen Jahr 368 Aussteller und 183.000 Besucher angezogen.

Der Vertrag der BIU mit dem Messestandort Leipzig läuft 2008 aus. Nach Informationen des "Journal Frankfurt" bemüht sich die Messe Frankfurt seit einem Jahr, die Games Convention zu gewinnen. Die diesjährige Games Convention wird inklusive eines Fachbesuchertages vom 22. bis 26. August in Leipzig ausgerichtet. (dpa/hal)

Der Artikel stammt von tecchannel.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
241882