2177616

Meizu Pro 5: Highend-Smartphone kommt mit Ubuntu

18.02.2016 | 13:17 Uhr |

Canonical und Meizu stellen mit dem Meizu Pro 5 ein Highend-Smartphone mit aktueller Ubuntu-Version vor.

Auf dem MWC 2016 in Barcelona stellen die Ubuntu-Macher von Canonical gemeinsam mit dem chinesischen Smartphone-Hersteller Meizu ein neues Ubuntu-Smartphone vor. Die Ubuntu-Variante des Meizu Pro 5 bietet eine Ausstattung, die man von einem Highend-Smartphone erwartet.

Zur Ausstattung des Meizu Pro 5 gehören - wie bei der Android-Variante - ein 5,7 Zoll großer AMOLED-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und Cornings Gorilla Glass 3. Im Inneren werkelt die mobile Samsung-8-Kern-CPU Exynos 7420 mit Mali T760 GPU, die Samsung bereits in der Galaxy-S6-Serie zum Einsatz gebracht hat. Hinzu kommen 3 GB Arbeitsspeicher, 32 GB interner Speicher, eine 21-MP-Hauptkamera mit Laser-Autofokus, eine 5 MP-Frontkamera, Hi-Fi Sound und eine Dual-SIM-Unterstütztung. Die Größe des Smartphones gibt der Hersteller mit 156,7 x 78 x 7,5 Millimeter an und das Gewicht mit 168 Gramm.

Keine Angaben gibt es derzeit zur Akkukapazität und zum Preis. Letzteren dürfte Meizu dann auf dem MWC 2016 verkünden. In der Android-Version steckt ein 3.050-mAh-Akku. Die Androidversion des Meizu Pro 5 ist zu einem Preis von um die 459 Euro (32-GB-Version) erhältlich.

Der spanische Hersteller BQ und Canonical stellen auf dem MWC mit dem Aquaris M10 auch den ersten Ubuntu-Tablet-PC vor. Die ersten Infos zu dem Ubuntu-Tablet finden Sie in diesem Artikel. Weitere Infos folgen in der kommenden Woche direkt vom MWC.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2177616