1257066

Das Traumhaus per Software planen

27.10.2008 | 09:00 Uhr |

Diese Hausplan-Software gibt es in einer kostenlosen und einer kommerziellen Version.

Mein Hausplaner kommt in der aktuellen Version 2009 in zwei Varianten auf den Markt. Zum einen gibt es die reguläre Kaufversion und zum anderen eine werbefinanzierte Ausgabe, die sich allerdings im Umfang unterscheiden. Bei der werbefinanzierten Version kann der Anwender 50 fertig vorbereitete Häuser an die eigenen Ideen anpassen. Dabei lässt sich ein eigener Bauplan erstellen und eine 2D- oder 3D-Ansicht auf den Schirm holen. Hinzu kommt in der kostenfreien Version ab sofort die Möglichkeit, selbst geplante Bauvorhaben zu exportieren, um sie dann mit anderen Nutzern auszutauschen.

© Anbieter

Die Kaufversion wurde im Vergleich zum Vorgänger um viele wichtige Funktionen wie Raumvolumenberechnung, Wohnflächenermittlung und mehr erweitert. Außerdem soll die regulär 98 Euro teure Version nun 100 statt wie zuvor nur 50 fertig geplante Häuser anbieten. Momenatn wird die Kaufsoftware laut Anbieter zum Einführungspreis von 30 Euro plus Versandkosten angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257066