2011496

Mehr als eine Million Apple-Kunden nutzen Apple Pay

28.10.2014 | 17:03 Uhr |

Wenige Tage nach dem Start von Apple Pay wird der kontaktlose Bezahldienst bereits von mehr als einer Million Apple-Kunden genutzt.

Tim Cook hat in dieser Woche erste Zahlen zu Apple Pay bekannt gegeben. Während eines Interviews auf der Technology Conference des Wall Street Journal in Laguna Beach, Kalifornien, bestätigte der Apple-CEO, dass der neue Bezahldienst nur wenige Tage nach dem Launch bereits auf mehr als einer Million Geräten aktiviert wurde. Cook selbst greift nach eigenen Aussagen beim Einkaufen im Supermarkt auf den Service zurück.

Der Startschuss für Apple Pay fiel in den USA am 20. Oktober 2014. Kunden können die kontaktlose Bezahlmethode über ihr Smartphone an speziellen NFC-Terminals in Geschäften nutzen. In den USA gibt es davon rund 200.000 Stück. Um von Apple Pay profitieren zu können, ist neben einem iPhone 6 auch ein Konto bei einem der mit Apple kooperierenden US-Kreditinstitute notwendig. Im nächsten Jahr soll Apple Pay auch in Europa verfügbar sein. Ein konkreter Starttermin steht bislang jedoch noch nicht fest.

Sparkassen zeigen Interesse an Apple Pay

Während Apple Pay von den Kunden offenbar gut angenommen wird, haben einige Handelsketten noch vorbehalte. So haben die Drogeriemarkt-Betreiber CVS und Rite Aid das Bezahlen per NFC inzwischen aus ihren Läden verbannt, da sie eigene Bezahlmethoden etablieren wollen.


0 Kommentare zu diesem Artikel
2011496