779458

LG ist vom Windows Phone 7-Start enttäuscht

17.01.2011 | 09:03 Uhr |

Smartphone-Hersteller LG hatte sich von Windows Phone 7 mehr erwartet. Insbesondere Technik-Fans könnten sich mit einem Phone 7-Gerät bald langweilen.

Wie LG-Manager James Choi gegenüber Pocket-lint sagte , entsprechen die Verkaufszahlen von Windows Phone 7 nicht den ursprünglichen Erwartungen seines Unternehmens. LG habe von Anfang an eng mit Microsoft zusammengearbeitet und hält Windows Phone 7 für ein sehr intuitiv bedienbares Betriebssystem – im Unterschied zu Google Android, das LG für sehr kompliziert hält. Insofern sollte für Windows Phone 7 durchaus ein großer Markt existieren.

Doch gerade die Einfachheit von Windows Phone 7 sei auch ein Problem. Sehr Technik-affine Benutzer könnten sich mit einem Windows Phone 7-Smartphone schnell langweilen.

Ein Smartphone-Hersteller sollte sich generell nie an nur ein einziges Betriebssystem binden. Insofern mache es Sinne, mehrere Plattformen zu unterstützen. Windows Phone 7 könne durchaus noch ein Erfolg werden, wenn endlich auch Smartphone aus dem Einsteiger- oder Mittelklasse-Segment erscheinen würden. Derzeit sei Windows Phone 7 aber nur im gehobenen Preissegment erhältlich – das würde durch die Hardware-Vorgaben von Microsoft zwangsläufig bedingt.

Zu den nächsten Windows Phone-7-Smartphones von LG wollte sich James Choi nicht äußern.

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen PC-WELT Newsletter .

0 Kommentare zu diesem Artikel
779458