29676

o2 ist 2009 stark gewachsen

Der Netzbetreiber Telefónica o2 Germany schaut zufrieden auf 2009 zurück. Das Unternehmen ist im vergangenen Jahr kräftig gewachsen. Das operative Ergebnis (OIBDA) stieg 2009 um 19 Prozent auf 918 Millionen Euro. Der Umsatz durch Mobilfunk und DSL wuchs entgegen dem rückläufigen Gesamtmarkt um 4,2 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Allein zwischen Oktober und Dezember 2009 erwirtschaftete o2 einen Rekordumsatz von 998 Millionen Euro, ein Zuwachs von 7,2 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2008. Das OIBDA kletterte im Schlussquartal 2009 um 6,1 Prozent auf 252 Millionen Euro.

o2 Germany war nach eigenen Angaben 2009 der am schnellsten wachsende Mobilfunkanbieter. Mit seinen neuen, einfachen Tarifen und attraktiver Hardware konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr netto 1,3 Millionen neue Kunden hinzugewinnen. Der Löwenanteil von mehr als einer Million entschied sich für den neuen Tarif o2 o.

"o2 o hat sich durchgesetzt. Mehr als eine Million Kunden haben sich 2009 für den Tarif entschieden. Diese Wachstumsstrategie werden wir weiter verfolgen", betont André Krause, CFO von Telefónica o2 Germany. Ein Wachstumstreiber war auch der Verkauf von Smartphones. "Das exklusiv von uns vertriebene Palm Pre ist das bisher erfolgreichste Smartphone bei o2", so Krause.

Telefónica o2 Germany betreute Ende 2009 insgesamt 15,8 Millionen Kunden im Mobilfunk und DSL. Von den Mobilfunkkunden hatten 7,8 Millionen Prepaid-Verträge und 7,7 Millionen Postpaid-Verträge. Im vierten Quartal bereinigte das Unternehmen die Prepaid-Kundenbasis um 450.000 inaktive Mobilfunkkunden. Der Kundenzuwachs im Mobilfunk betrug im vierten Quartal deshalb nominal nur 107.000.

Der durchschnittliche Monatsumsatzes pro Kunde (Average Revenue per User - ARPU) ging 2009 deutlich weniger stark zurück, als in den Jahren zuvor. Im Jahresdurchschnitt betrug der ARPU 15,6 Euro, ein Minus von 9,9 Prozent gegenüber 2008. Gründe dafür waren das im April gekürzte Terminierungsentgelt sowie der im Vorjahr vollzogene Wechsel der Kunden in günstigere Tarife. Positiv entwickelte sich der Umsatz durch mobiles Internet und Surfsticks: Der Daten-ARPU ohne SMS stieg 2009 um 22 Prozent auf 1,7 Euro, wobei sich das Wachstum im vierten Quartal noch einmal beschleunigte. Mittlerweile erwirtschaftet der Netzbetreiber bereits ein Achtel des Serviceumsatzes mit mobilen Internet- und Datendiensten.

Außerdem gab o2 bekannt, dass es seit dem 5. Januar über ein komplett eigenständiges Netz verfügt. Das Unternehmen hat dazu in den vergangenen Jahren rund drei Milliarden Euro in den Ausbau investiert Mit mehr als 17.000 GSM- und 10.000 3G-Basisstationen ist das o2 Netz eines der modernsten Daten- und Sprachnetze Europas und deckt nahezu vollständig Deutschland ab.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
29676