Mehr Sicherheit

MacOS X Mountain Lion kontaktiert täglich Apple-Server

Mittwoch den 27.06.2012 um 12:22 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

MacOS X Mountain Lion
Vergrößern MacOS X Mountain Lion
Apples MacOS X Moutain Lion wird täglich in Kontakt mit den Update-Servern von Apple treten, um nach neuen Sicherheitsupdates zu suchen und diese dann zu installieren. Apple will so die Sicherheit des Betriebssystems weiter verbessern.
Apple hat die Tester des noch in der Entwicklung befindlichen MacOS X Mountain Lion per Mail darüber informiert , dass derzeit eine neue Sicherheitsfunktion für die neue MacOS-X-Version getestet wird. Zuletzt hatte der Trojaner Flashback binnen kürzester Zeit zigtausend Mac-Rechner infiziert. Um solche Vorfälle zu verhindern, hat Apple bereits diverse neue Sicherheitsfunktionen für MacOS X Mountain Lion angekündigt.

Hinzu kommt nun die Sicherheitsfunktion OS X Security Update. Während normale Updates für das Betriebssystem weiterhin über den Mac App Store ausgeliefert werden soll, wird OS X Security Update für die Auslieferung der Sicherheitsupdate zuständig sein. Dabei wird eine gesicherte Verbindung zu Apple-Servern aufgebaut. Damit soll verhindern werden, dass Angreifer die Verbindung missbrauchen können.

Laut Angaben von Apple wird OS X Security Update täglich in Kontakt mit den Apple-Servern treten und gegebenenfalls sofort neue Sicherheitsupdates herunterladen. Die Installation dieser Sicherheitsupdates erfolgt dann entweder sofort oder nach einem Neustart des Rechners. OS X Security Update wird derzeit per Update in die vierte Entwickler-Vorabversion von MacOS X Mountain Lion integriert, wobei das Update knapp 1,2 GB groß ist.

Mittwoch den 27.06.2012 um 12:22 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1504633