166656

Mehr Platz für Filme: Erste Dual-Layer DVD+Rs ab Juni

21.05.2004 | 15:09 Uhr |

Die ersten Dual-Layer DVD+Rs werden ab Juni den Weg in den europäischen Handel finden. Bereits in diesem Monat wird mit der Auslieferung der neuen Medien, deren Fassungsvermögen bei 8,5 Gigabyte liegt, in Japan begonnen.

Die ersten Dual-Layer DVD+Rs werden ab Juni den Weg in den europäischen Handel finden. Bereits in diesem Monat wird mit der Auslieferung der neuen Medien, deren Fassungsvermögen bei 8,5 Gigabyte liegt, in Japan begonnen. Das haben Mitsubishi Kagaku und Philips angekündigt, die die Medien gemeinsam entwickelt haben. Mitsubishi Kagaku vermarket die hergestellten Medien unter dem Markennamen "Verbatim".

Eine Dual-Layer DVD+R wird in Japan 1500 Yen kosten. Das entspricht umgerechnet einem Preis von knapp elf Euro. Die Dual-Layer-Medien kommen damit rund einen Monat nach den Brennern in den Handel, wie sie beispielsweise Sony mit dem DRU-700A und Philips mit dem DVDR1640K angekündigt haben. Herkömmliche 4,7-Gigabyte-Medien beschreiben diese Brenner ebenfalls.

Dual-Layer DVD+Rs unterscheiden sich von den bereits im Markt befindlichen Double-Sided-DVD-Rohlingen. Letztere bieten zwar eine Speicherkapazität von 9,4 Gigabyte, müssen aber für das vollständige Beschreiben aus dem Brenner genommen und umgedreht werden.

PC-WELT Testcenter: DVD-Brenner

Cebit: Philips stellt 16fach Dual-Layer-DVD-Brenner vor (PC-WELT Online, 03.03.2004)

Für Filmfreunde: Sony-DVD-Brenner für 8,5-Gigabyte-Rohlinge (PC-WELT Online, 27.02.2004)

Cebit: Neuer Philips-DVD-Brenner brennt 8,5-GB-Rohlinge (PC-WELT Online, 06.02.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
166656