1245827

Mehr Megabyte fürs Geld

30.09.2005 | 11:49 Uhr |

O2 überarbeitet die Tarife für mobile Datenkommunikation und senkt die Kosten pro Megabyte.

O2 möchte seine Tarife für die mobile Datenübertragung für kleinere Firmen, Selbstständige und Konsumenten attraktiver machen. Hierfür senkt das Unternehmen die Kosten pro Megabyte nach eigenen Angaben um bis zu 75 Prozent. Der monatliche Basispreis bleibt unverändert, dafür wird das monatliche Datenvolumen um das Zwei- bis Vierfache erhöht. Die überarbeiteten Tarife sollen ab dem 5. Oktober für Bestands- und Neukunden gelten.

Kunden des bisherigen Tarifs "Volume 50" erhalten nun im "Volume 200" bei gleichem Basispreis von 29 Euro pro Monat ein Volumen von 200 Megabyte. Dadurch sinkt der Preis pro Megabyte von 58 Cent auf 14,5 Cent pro Monat, sofern der Kunde das Datenvolumen vollständig ausnutzt. Im neuen Paket "Volume 1000", das sich ausschließlich an Geschäftskunden mit Business-Tarif richtet, sollen die Kosten bei 10,2 Cent pro Megabyte liegen, ebenfalls bei voller Ausnutzung des Volumens.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245827