128940

Mehr Leistung: ATI Catalyst-Treiber 3.9

06.11.2003 | 11:21 Uhr |

Die Grafikkarten-Schmiede ATI hat auch im November ihre Ankündigung, jeden Monat eine neue Version der Catalyst-Treiber für die Radeon bereitzustellen, wahr gemacht. Anwender können ab sofort auf die Version 3.9 zurückgreifen.

Die Grafikkarten-Schmiede ATI hat auch im November ihre Ankündigung, jeden Monat eine neue Version der Catalyst-Treiber für die Radeon bereitzustellen ( wir berichteten ), eingehalten. Anwender können ab sofort auf die Version 3.9 zurückgreifen.

Die Catalyst Software Suite enthält die folgenden Versionen: Radeon Display Driver 7.95, das Multimedia Center 8.7, Hydravision 3.21, Hydravision Basic Edition 3.25, Remote Wonder 2.1 sowie WDM 3.09. ATI macht in seinen Release Notes insbesondere auf die fortgeschrittene Version 7.95 der Display-Treiber aufmerksam. Der so genannte "Unified Driver" soll ein Mehr an Leistung und Stabilität bringen.

Was Neuerungen angeht: Version 3.9 wartet mit einer einzigen - zugegebenermaßen wenig spektakulären - Neuerung auf. ATI hat eine Funktionen namens "ATI Control Panel Shortcut" integriert. Bedeutet: Während der Installation des Control Panels haben Anwender die Option, eine Verknüpfung anzulegen. Das Feature funktioniert nur unter Windows ME, 2000 sowie XP. Hinweis: Einige wesentliche Neuerungen wurden mit Version 3.8 eingeführt. Die Details dazu finden Sie in dieser PC-WELT-News .

Dafür wurden Probleme mit diversen Spielen und Treiberkonflikte in die Mangel genommen und behoben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
128940