12644

Mehr Hirn für die PSP: Memory Stick Pro Duo mit 2 GB

02.02.2006 | 09:24 Uhr |

Der im Grundpaket der tragbaren Spielekonsole PSP mitgelieferte Speicherstick ist mit einer Kapazität von gerade mal 32 MB fast schon als schlechter Scherz zu betrachten. Abhilfe schaffen Speicherkarten, die extra zu erwerben sind. Jetzt hat Sony einen Memory Stick Pro Duo mit 2 GB vorgestellt, der genug Platz für Musik oder Filme bietet.

Dem Grundpaket der PSP (249 Euro) von Sony liegt ein Speicherstick mit gerade mal 32 MB bei. Genug für Spielstände, aber zu wenig für die laut beworbenen Multimediafähigkeiten der Konsole, denn 32 MB reichen gerade mal für etwa zehn Songs. Ende 2005 wurde dann das PSP Giga Pack veröffentlicht, das neben der Konsole einen Memory Stick mit 1 GB enthielt (Preis: 299 Euro). Jetzt hat Sony einen Memory Stick Pro Duo mit 2 GB vorgestellt, der sich vor allem an Besitzer einer PSP richtet.

Der Stick soll laut Sony "speziellen Aktionspaketen für die PSP" beiliegen. Worum es sich dabei im Detail handelt, verrät der Konzern aber nicht. Denkbar ist aber auch ein spezielles Paket inklusive 2-GB-Stick, wie schon im Fall des Giga Packs.

Dem Memory Stick liegt ein USB-Kabel bei - ein Accessoire, dessen Fehlen wir bereits bei unserem Test der PSP bemängelt haben. Damit lässt sich die Konsole zur Datenübertragung an einen PC anschließen.

Wann der neue Speicherriegel im Handel erhältlich sein wird, ist nicht bekannt, allerdings dürfte dies innerhalb der kommenden Wochen erfolgen. Ebenfalls nicht bekannt ist der genaue Preis des 2-GB-Sticks, da dieser je nach Land variiert. Er soll aber laut Sony etwa 175 Euro betragen. Rechnet man diesen Preis mit den Kosten für das Grundgerät (249 Euro) zusammen, kommt man auf stolze 424 Euro - für eine tragbare Konsole wohlgemerkt. Dafür bekommt man immerhin rund drei Nintendo-DS-Geräte und zwei Spiele obendrauf.

Sonys PSP: Das kleine Schwarze im Test

Nintendo DS im PC-WELT-Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
12644