1403057

Abzocker mahnen Megaupload-User ab

20.03.2012 | 16:50 Uhr |

Ehemalige Megaupload-User erhalten dieser Tage Abmahnschreiben. Sie sollen, warnt die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt, fast 150 Euro zahlen.

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt vor einer neuen Abzockmasche. Viele Verbraucher sollen demnach Post von einer Münchner Kanzlei mit dem Namen „Dr. Kroner & Kollegen“ bekommen. Darin sollen sie wegen Urheberrechtsverletzung abgemahnt werden: Sie hätten Musikdateien, Filme und TV-Serien aus dem Internet – genauer gesagt von der mittlerweile geschlossenen Seite Megaupload.com – heruntergeladen haben.

Das Schreiben sei sehr seriös gehalten, um möglichst viele Opfer zu finden. Außerdem werden bekannte Größen als Geschädigte genannt: EMI Music Germany, Sony BMH Music Entertainment, Universal Music, Warner Music Group, Warner Bros., Dream Works SKG und Paramount Pictures. Die Genannten sollen angeblich die Kanzlei „Dr. Kroner & Kollegen“ beauftragt haben. In den Abmahnungen seien ferner mehrere konkrete Termine gelistet, alle aus dem Jahr 2011 und mit Uhrzeit. Zu den genannten Zeitpunkten soll der Briefempfänger Megaupload genutzt haben. Verdächtig: Die angeblichen Anwälte sollen keinen einzigen Titel nennen.

Ferner versuchen die Abmahner ihre Opfer zu ködern: Statt der anfallenden Kosten von 891,31 Euro machen sie ein Vergleichsangebot von 146,95 Euro. Das Geld soll auf ein Konto in der Slowakei überwiesen werden. Erreichbar sei die Kanzlei nur über zwei Mobilfunknummern. Der Briefkopf enthalte weder Festnetz- noch Faxnummer. Die im Schreiben genannte Webadresse soll mittlerweile abgeschaltet sein.

Der Rat der Verbraucherzentrale: Löschen Sie die E-Mail. Zahlen Sie keinesfalls.

Hintergrund Megaupload.com: Anfang 2012 wurde Kim Schmitz in seiner Villa in Neuseeland verhaftet. Dem Megaupload-Gründer werden kriminelle Machenschaften vorgeworfen. Am gleichen Tag wird Megaupload.com geschlossen. Derzeit kämpft der Deutsche, der sich „Dotcom“ nennt, um sein beschlagnahmtes Vermögen . Monatlich brauche er 220.000 Dollar zum Leben .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1403057