Mega-Desktop gratis

Freitag, 17.03.2006 | 11:18 von Andreas Helmiss
Egal wie groß Ihr Bildschirm ist – Sie haben immer zu wenig Platz. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf Ihrem Desktop mit ganz einfachen Mitteln fast beliebig viel Raum zum Arbeiten oder Spielen schaffen.

Sicher kennen Sie folgendes Szenario: Sie öffnen mehr als eine Anwendung, und der Platz auf dem Desktop wird eng. Fortan sind Sie laufend damit beschäftigt, mit <Alt>-<Tab> ein bestimmtes Programm zu suchen, das Sie schon gestartet haben. Oder doch nicht? Kurz, die Übersicht ist auf nur einem Monitor nicht optimal. Denn zum ernsthaften Arbeiten benötigen Sie meist die ganze verfügbare Monitorfläche – die Programme gehen nämlich davon aus, dass sie ihnen komplett zur Verfügung steht.

Wenn Sie den Desktop auf einen zweiten Monitor erweitern, sieht die Sache viel angenehmer aus. So können Sie beispielsweise auf dem Hauptmonitor einen Text bearbeiten und auf dem anderen Bildschirm etwa Internet-Browser, Mailprogramm und weitere Hilfsmittel wie ein Chatprogramm geöffnet haben. Wenn Sie auf dem Hauptmonitor spielen, liefert Ihnen Ihr Browser auf dem zweiten Display Tipps zum Spiel. Das alles ist technisch absolut problemlos machbar. Wir zeigen Ihnen im Folgenden detailliert, wie Sie mit handelsüblichen Grafikkarten auf Basis von ATI- und Nvidia-Grafikchips eine Mehrbildschirmlösung für zwei Monitore realisieren - im besten Fall sogar gratis.

Freitag, 17.03.2006 | 11:18 von Andreas Helmiss
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
197082