858476

Apple plant neuen Firmensitz im Raumschiff-Design

08.06.2011 | 18:04 Uhr |

Steve Jobs will in seinem Heimatort Cupertino einen neuen Apple-Firmensitz bauen. Das Gebäude soll Büros für 12.000 Mitarbeiter beherbergen und mit seinem Raumschiff-Design für Aufsehen sorgen.

Apple will sein Firmen-Imperium im US-amerikanischen Cupertino um einen neuen Campus erweitern. Steve Jobs plant dabei nichts geringeres als „das beste Bürogebäude der Welt“. Das Bauwerk soll über 12.000 Mitarbeitern aus dem Umland von Apples bisherigem Hauptsitz Platz bieten, um so effektiver an großen Projekten arbeiten zu können.

Am vergangenen Dienstag legte SteveJobs dem Stadtrat von Cupertino die Pläne für den neuen Apple Campus vor. Laut dem Unternehmenschef erinnert das Design an ein Raumschiff. Das Gebäude verfügt zwar nur über vier Stockwerke, erstreckt sich jedoch in die Breite. Das Bauland stammt von Hewlett-Packard, die das Grundstück aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen an Apple verkauft haben.

Apple plant für die Stromversorgung ein eigenes Energy Center, das den Campus mit Hilfe von Gas und erneuerbaren Energien unabhängig machen soll. Während das Grundstück bislang vorrangig als asphaltierter Parkplatz genutzt wird, soll das Apple Spaceship zudem grüner werden. Laut Jobbs wolle man die Parkplätze in Tiefgaragen verlegen und den Campus um über 2.000 Bäume erweitern.

Für zukünftige iOS- oder iPhone-Enthüllungen plant das Unternehmen außerdem den Bau eines großen Auditoriums, in dem Präsentationen abgehalten werden können. So müssten Jobs und sein Gefolge in Zukunft nicht für jede Ankündigung nach San Francisco reisen. Wann der Campus fertiggestellt sein wird, ist bislang noch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
858476