160942

Webbasierter IM-Dienst buhlt um Entwickler-Gunst

31.10.2007 | 15:45 Uhr |

Meebo ist ein noch junger Dienst, der sich an alle Fans von Instant Messengern richtet. Um bekannter zu werden, hat das Startup nun einen Aufruf an Entwickler herausgegeben und dazu aufgefordert, Applikationen für den Dienst zu erstellen.

Der Internet-Dienst Meebo gilt noch als Geheimtipp unter allen Instant-Messenger-Fans. Ohne eine Applikation installieren zu müssen, können über die Website des Startups Instant Messages versendet werden. Unterstützt werden die gängigen Dienste, also beispielsweise ICQ, MSN, Google Talk, Jabber, AIM und Yahoo.

Die Nutzung von Meebo ist dann praktisch, wenn man sich an einem fremden Rechner befindet und dort schnell in Kontakt mit seinen Freunden treten möchte, ohne einen Instant Messenger installieren zu müssen.

Erst kürzlich hat Meebo Funktionen für Sprach- und Video-Chats seinem Dienst hinzugefügt. Indem Meebo nun seinen Dienst für Applikationen von Drittherstellern öffnet, hofft der Dienst darauf, seine Bekanntheit steigern zu können.

Der Aufruf an alle Entwickler findet sich im Meebo-Blog . Dort werden die Entwickler gebeten, ihre Applikationen einzureichen und erhalten auch eine Anleitung dafür, wie sie Applikationen für Meebo kreieren können. Für die Realisation solcher Applikationen eignen sich Javascript oder Flash. Meebo stellt die notwendigen APIs zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
160942