01.12.2011, 10:53

Panagiotis Kolokythas

Medizin

Forscher entwickeln 3D-Drucker für Knochen

3D-Drucker "druckt" knochenähnliches Material

Forscher der Washington State University (WSU) haben eine Tintenstrahldrucker zu einem 3D-Drucker umgebaut, der Knochen "ausdrucken" kann.
Die Forscher der Washington State University (WSU) haben nach jahrelanger Arbeit einen 3D-Drucker für knochenähnliches Material vorgestellt. Das vom Drucker ausgegebene 3D-Gerüst besteht aus einem Material, das dem menschlichen Knochen stark ähnelt. Laut Angaben der Forscher könnte das Gerüst in den menschlichen Körper eingesetzt werden, um verletzte Knochen zu heilen. Die Knochen-Zellen wachsen an dem Gerüst, welches dann mit der Zeit vom Körper absorbiert und vollständig durch Knochen ersetzt wird.
Das vom Drucker ausgedruckte Material sieht nicht nur aus wie menschlicher Knochen, sondern verhält sich laut Angaben der Forscher wie menschlicher Knochen. Das Material wurde in der vergangenen vier Jahren entwickelt und besteht hauptsächlich aus Kalziumphosphat. Hinzu kommen andere Komponenten, wie beispielsweise Silizium und Zink, die dem Material zusätzliche Stabilität geben sollen.
Der 3D-Drucker kann nahezu alles ausgeben, was der Anwender auf dem Bildschirm in 3D zeichnet. Dadurch haben Ärzte eine schnelle und flexible Möglichkeit, beschädigte Knochen zu ersetzen. Im folgenden Video auf Youtube wird der 3D-Drucker für Knochen vorgestellt:
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1205837
Content Management by InterRed