771822

Aldi bringt erneut 18,4"- Notebook, PC & mehr

27.12.2010 | 10:30 Uhr |

Aldi hat ab Montag (27.12) erneut das Medion Akoya P8614 Notebook mit großem 18,4-Zoll-Display im Angebot. Aber das ist nicht das einzige interessante Angebot.

Aldi Nord hat erneut das Medion Akoya P8614 (MD 98470) ab sofort im Angebot.. Das Laptop war zuletzt im November bei Aldi erhältlich und ist nun erneut verfügbar. Preis und Ausstattung ändern sich nicht. Das Gerät verfügt über einen 18,4" großen Monitor (46,7 cm) im 16:9-Format und mit HD+ Auflösung (1680 x 945 Pixel). Der Bildschirm unterstützt damit nicht die 1080p-Auflösung . Der HDMI-Ausgang sorgt für eine verlustfreie Übertragung von Bild und Ton.

In dem Laptop kommt Intels mobile Mittelklasse-CPU Core i3-370M, die mit 2,4 GHz getaktet ist und über 3 MB Smartcache verfügt. Diese CPU kam auch kürzlich bei dem Aldi-Notebook Medion Akoya P6624 zum Einsatz, das bei Aldi Ende Oktober erhältlich war . Für die Grafik ist ATIs Mobility Radeon HD 565v mit 1024 MB Speicher zuständig. Die Grafikkarte verfügt über einen digitalen HDMI-Audio-/Videoausgang und unterstützt DirectX 9 und DirectX 10.1.

Die weitere Ausstattung:
* Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3-Speicher
* 640 GB Festplatte
* Display: 18,4 Zoll (16:9, 1680 x 945 Pixel)
* Wireless LAN 802.11 b/g/n mit bis zu 300 Mbit/s
* 8x Multi-Standard DVD-/CD-Brenner mit DVD-RAM und Dual-Layer Unterstützung
* eSATA-Anschluss
* Multikartenleser für SD-, SDHC-, MMC-, MS- und MS-Pro-Speicherkarten
* 9-Zellen Li-Ionen-Hochleistungsakku
* Anschlüsse. 1 x Express Card Slot 54, 3 x USB 2.0, 1 x eSATA/USB 2.0, 1 x VGA Out, 1 x HDMI Out, 1 x Netzwerk (RJ45)

Aldi Nord liefert das Notebook inklusive DVB-T TV-Tuner und Fernbedienung aus. Zur weiteren Extra-Ausstattung gehören ein 1,3 Megapixel-Webcam, MultiTouchPad und ein numerisches Tastenfeld auf der Tastatur.

Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home Premium zum Einsatz. Das Betriebssystem ist in der 32-Bit-Fassung vorinstalliert und auf Recovery-DVD werden die 32- und 64-Bit-Fassungen des Betriebssystems mitgeliefert. Die 32-Bit-Fassung von Windows 7 Home Premium kann nur maximal 3,25 GB des 4 GB Arbeitsspeichers nutzen. Käufer des Medion Akoya P8614 sollten also auf die 64-Bit-Fassung wechseln, um vom vollen Arbeitsspeicher zu profitieren.


Außerdem werden mitgeliefert: Windows Live Essentials, Office 2010 Starter, Cyberlink Power2Go, Cyberlink Youcam, Corel Draw Essentials und BullGuard Internet Security inklusive 90 Tage Updates. Nach den 90 Tagen bezieht die Sicherheitssoftware keinerlei Updates mehr, daher sollte nach diesem Zeitpunkt eine Antiviren-Lösung installiert werden.

Aldi Nord bietet das Notebook MEDION AKOYA P8614 ab sofort inklusive drei Jahre Garantie für 799 Euro an.

Für den mobilen Einsatz ist das Notebook aufgrund seiner Größe und dem Gewicht (3,7 Kilogramm!) kaum geeignet. Als Desktop-PC-Ersatz macht das Gerät dagegen eine gute Figur. Trotz großem Display muss aber auf echtes FullHD-Feeling vor dem Notebook verzichtet werden. Der Monitor bietet nämlich nur eine maximale Auflösung von 1680 x 945 Pixeln und unterstützt damit kein Full-HD 1080p. Auch auf ein Bluray-Laufwerk muss verzichtet werden. Für DirectX-9-Spiele reicht die Grafiklösung von ATI aus. Bei anspruchsvollen DirectX-10-Spielen muss aber auf Details verzichtet werden. Unterm Strich erhält man für 799 Euro ein ordentlich ausgestattetes Notebook, bei dem Medion/Aldi aber auf Highlights, wie beispielsweise USB 3.0 verzichten. Andere Notebooks mit derart großem Display kosten in der Regel mehr Geld. Wie gewohnt können Aldi/Medion aber bei der Ausstattung punkten.

Kürzlich haben wir aktuelle Notebooks bis 800 Euro getestet . Den ersten Platz belegte dabei das Acer Aspire 5741G, das mit ordentlicher Geschwindigkeit und Ausstattung überzeugte. Im Gegensatz zum neuen Aldi-Notebook verfügt das Acer Aspire 5741G auch über ein eingebautes BluRay-Laufwerk.

0 Kommentare zu diesem Artikel
771822