1237074

Gerücht: Medion Akoya P7624-Notebook im Januar 2012 erhältlich

21.12.2011 | 14:19 Uhr |

Aldi startet in das neue Jahr mit einem 549-Euro-Notebook. Mit modernem Intel-Prozessor, neuer Nvidia-Grafikkarte und DVB-T-Empfänger. Doch kein Licht ohne Schatten.

Das Medion Akoya P7624 (MD 98920) soll laut  Markensysteme.de spätestens am 19. Januar bei Aldi erhältlich sein; auf den Webseiten von Aldi Süd und Aldi Nord findet man noch keine Informationen . Für die Rechenleistung sorgt ein Intel Core i3-2350M Prozessor mit 2,30 Gigahertz. Dabei handelt es sich um die Einstiegs-CPUs von Intels Core-Prozessoren, die allerdings keine Leistungssteigerung per Turbo Boost anbietet. 4 Gigabyte Arbeitsspeicher stehen dem Prozessor zur Verfügung.

Zusätzlich zur im Prozessor integrierten Grafiklösung besitzt das Medion Akoya P7624 (MD 98920) eine eigene Grafikkarte mit Grafikspeicher. Dabei handelt es sich um die Nvidia GeForce GT 630M – eine nagelneue mittlere Einsteiger-Grafikkarte. Diese Grafiklösung dürfte leistungsmäßig zur CPU passen. Insgesamt wird das Notebook damit einigermaßen spieletauglich sein, bei anspruchsvolleren Spielen wird manfür flüssigen Spielverlauf vermutlich die Auflösung oder Detailstufen reduzieren müssen.

Die Festplatte ist mit 500 Gigabyte durchschnittlich groß. Ein DVD-CD-Brenner (ohne Blu-ray-Support) und ein Speicherkartenleser sind ebenfalls mit an Bord.

Der LED-Backlight-Bildschirm besitzt eine Bildschirmdiagonale von 17,3 Zoll und löst mit 1600 x 900 Bildpunkten auf. Für den Anschluss an externe Monitore ist ein HDMI-Ausgang vorhanden.

Gute Schnittstellen-Ausstattung beim Medion Akoya P7624 (MD 98920)

Ins Internet geht es wahlweise mit LAN über eine Gigabit-Schnittstelle oder per WLAN – letzteres wird einschließlich des aktuellen N-Standards unterstützt. Ebenso ist eine Bluetooth 3.0-Schnittstelle vorhanden – diesbezüglich zeigt sind das Medion Akoya P7624 (MD 98920) also ebenso auf der Höhe der Zeit wie beim USB-Support, der auch das aktuelle USB 3.0 unterstützt.

Entertainment-tauglich wird das Aldi-Notebook dank der beiden eingebauten Lautsprecher samt Subwoofer. Für den Überall-Fernseh-Empfang liegt zudem ein DVB-T Empfänger bei (inklusive Stabantenne). Für die Stromversorgung dient ein 8-Zellen-Akku.

Besonders leichtgewichtig ist das Medion Akoya P7624 (MD 98920) aber nicht, bringt es doch immerhin 3,5 Kilogramm auf die Waage.
Zur Softwareausstattung gibt es noch keine Informationen, als Betriebssystem dürfte aber wieder Windows 7 Home Premium zum Einsatz kommen. Aldi gibt drei Jahre Herstellergarantie. Der Preis: 549 Euro.

Fazit zum Medion Akoya P7624 (MD 98920)

Das Medion Akoya P7624 (MD 98920) von Aldi ist ein faires Angebot für Anwender, die ein alltagstaugliches Rundum-Notebook benötigen, mit dem man auch gelegentlich spielen und TV schauen kann. In erster Linie empfiehlt sich das neue Aldi-Notebook als Desktop-Ersatz, für den häufigen Einsatz unterwegs gibt es leichtere Geräte. Hardcore-Daddler dürften mit dem MD 98920 ebenfalls nicht glücklich werden. Beim DVB-T-Empfang sind die üblichen Einschränkungen für DVB-T generell zu beachten: Meist kann man "nur" die öffentlich-rechtlichen Sender empfangen und der Empfang ist nicht im gesamten Bundesgebiet in gleicher Qualität möglich.

Hinweis: Eine offizielle Bestätigung durch Aldi oder Medion liegt uns nicht vor. Woher Markensysteme.de die detaillierten Informationen über das Medion Akoya P7624 (MD 98920) bekommen hat, ist uns nicht bekannt. Insofern handelt es sich hier um ein Gerücht, dass allerdings auf einer Quelle basiert, die erfahrungsgemäß zuverlässig ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1237074