197112

Medion 2005 mit drastischem Gewinnrückgang

Der Elektronikhändler und Aldi-Lieferant Medion hat im vergangenen Jahr wie bereits im Januar angekündigt einen drastischen Gewinnrückgang erlitten.

Der Jahresüberschuss sank von 48,8 Millionen Euro im Jahr 2004 auf 9,2 Millionen Euro, berichtete die Medion AG. Der Umsatz gab leicht auf 2,5 Milliarden Euro nach (2004: 2,6 Milliarden Euro). Für 2006 erwartet der Elektronik-Dienstleister wegen des bewussten Verzichts auf Geschäfte mit geringem Ergebnisbeitrag einen Umsatz von zwei Milliarden Euro.

Medion plant, seinen Aktionären für 2005 eine deutlich niedrigere Dividende auszuschütten. Der Aufsichtsrat stimmte auf seiner Sitzung am Montagabend dem Vorschlag von 0,19 (2004: 0,55) Euro pro Aktie zu, wie der Lieferant von Aldi, Saturn, Media Markt, Tchibo und Carrefour bekannt gab. Hintergrund für die niedrigeren Gewinne sind der Preisverfall von Geräten wie Fernsehern, PCs und Laptops und die immer schneller wechselnden Aktionen, die mehr Geld kosten.

Den auch im laufenden Jahr sinkenden Umsatz begründete Medion mit der Verkleinerung des Produkt- und Kundenportfolios. Von teuren Verkaufsaktionen wollen sich die Essener Schnäppchen-Organisatoren verabschieden. Produkte wie Toaster durch halb Europa zu schicken, will Medion künftig angesichts mangelhafter Gewinnmargen kaum mehr organisieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197112