243911

Mediamarkt kontert neues Aldi-Notebook MD 95400 (Update!)

22.02.2005 | 09:45 Uhr |

Wie schon beim Aldi-PC im November letzten Jahres überlässt Mediamarkt auch beim jetzt anstehenden MD 95400 dem Discounter nicht allein das Feld. Die Elektronikkette kontert mit dem 1st Supersonic 1780.

Die Hauptarbeit im Gericom Notebook 1st Supersonic 1780 verrichtet ein Intel Pentium M Prozessor 740. Die CPU ist 1,73 GHz schnell, der L2-Cache beläuft sich auf 2 MB und der Front Side Bus läuft mit 533 MHz. Der Intel-Recheneinheit stehen 1024 MB DDR2-533-RAM zur Verfügung.

Die grafischen Berechnungen übernimmt eine PCI-Express-Grafikkarte von Nvidia: die Geforce Go 6600. Die mit 128 MB Speicher ausgestattete Karte verfügt über ein 128-Bit-Speicherinterface. Besonderheit: Der Geforce Go 6600 unterstützt das Shader Model 3.0.

Welche 3D-Power der Geforce Go 6600 in unseren Tests bereitstellte können Sie im Artikel 3D-Power für Centrino-Notebooks: Der Geforce Go 6600 im Test nachlesen. Tipp: Wir hatten damals interessanter Weise das "Gericom 1st Supersonic PCI E" zur Verfügung, was von der Ausstattung her dem 1st Supersonic 1780 recht ähnelt. Wir konnten das Notebook Rechnern mit der Mobility Radeon 9800, Mobility Radeon X600 und Geforce Go 6800 gegenüberstellen.

Ausgegeben werden die Berechnungen der Nvidia-Karte über ein 15,4 Zoll großes Widescreen-TFT-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Die Crystalbrite-Technologie des TFT soll Herstellerangaben zufolge 30 Prozent mehr Farben, Kontrast und Leuchtkraft im Vergleich zu herkömmlichen Displays bieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
243911