192321

Media Markt: Rechnerbolide für 1.099 Euro

22.03.2004 | 13:09 Uhr |

Aldi ist vorgeprescht, Media Markt zieht nach. Der PC kommt von Fujitsu-Siemens und wird für 1.099 Euro angeboten. Damit ist er also um 100 Euro teurer als der neue Aldi-PC. Für den Aufpreis erhalten die Käufer allerdings einen aufgemotzten PC mit üppiger Hardware-Ausstattung.

Aldi ist vorgeprescht, Media Markt zieht nach. Der PC kommt von Fujitsu-Siemens und wird für 1.099 Euro angeboten. Damit ist er also um 100 Euro teurer als der neue Aldi-PC. Für den Aufpreis erhalten die Käufer allerdings einen aufgemotzten PC mit üppiger Hardware-Ausstattung.

Im Media Markt-Rechner arbeitet ein mit 3,2 Gigahertz getakteter Pentium 4 inklusive Hyper-Threading-Technologie und 800 Megahertz FSB. Die Grafikkarte kommt mit dem Nvidia-Grafikchip GeforceFX 5700VE Vivo und besitzt 256 Megabyte DDR-Speicher.

Die weitere Hardware-Ausstattung:

  • 1 Gigabyte DDR-RAM

  • 320 Gigabyte Festplatte (2 x 160 GB)

  • 8fach Dual-DVD-Brenner (DVD+/-)

  • 6in1 Speicherkartenleser

Pinnacles Media Center macht aus dem Rechner eine Multimedia-Zentrale inklusive Fernbedienung. Mit der Pinnacle-Lösung kann das TV-Programm angesehen und aufgenommen werden. Außerdem kann der PC bequem vom Sofa aus auch als CD-/DVD-Player, als Video-Player und zum Betrachten von Bildern genutzt werden. Als TV-Tuner kommt dabei Pinnacles PCTV Stereo-Karte zum Einsatz.

Das Software-Paket enthält die Home-Edition von Windows XP, die PC Suite 2004 (StarOffice 7.0, Marco Polo Travel Routing Europe 2004, Corel Draw Essentials 2), Instant CD/DVD und Studio 9SE.

Weitere Discounter-News auf PC-WELT

0 Kommentare zu diesem Artikel
192321