81488

Mcafee: Quickclean 3.0 entrümpelt die Festplatte

26.11.2002 | 13:32 Uhr |

Noch im November bringt Mcafee die deutsche Version der Software-Müllabfuhr Quickclean 3.0 auf den Markt. Das Programm reinigt den Rechner von "Datenlasten" und löscht auch alle Daten von Internet-Sitzungen.

Noch im November bringt Mcafee die deutsche Version der Software-Müllabfuhr Quickclean 3.0 auf den Markt. Das Programm reinigt den Rechner von "Datenlasten" und löscht auch alle Daten von Internet-Sitzungen.

In regelmäßigen Abständen wuselt sich Quickclean 3.0 durch die Festplatte, löscht überflüssige Bytes, entrümpelt die Windows-Registry, findet doppelt vorhandene Dateien und "Programmleichen". Außerdem spürt Quickclean 3.0 auch potentiell gefährliche Kleinstprogramme auf, hinter denen sich "virtuelle Spione" verstecken könnten. Die Fundstücke werden in einem Protokoll festgehalten, so dass im Nachhinein kontrolliert werden kann, was sich so alles auf der beziehungsweise den Festplatte(n) versteckt hatte.

Im Vergleich zur Vorgängerversion wurde laut Mcafee die Scan-Geschwindigkeit gesteigert. Neu hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, den Rechner nach Spyware zu durchforsten.

Als weitere Funktion bietet Quickclean 3.0 die Möglichkeit an, alle Datenreste der vergangenen Internet-Sitzung restlos und unwiderrufbar zu löschen, nachdem das Browserfenster geschlossen wird. Dabei werden sowohl die Cookies entfernt, als auch der Internet-Cache und die Internet-History entleert. Auch die Liste der zuletzt geöffneten Programme und Dokumente wird gelöscht, so dass Fremde keine Möglichkeit haben zu sehen, woran der Anwender zuletzt gearbeitet hat.

Der Preis für Quickclean 3.0: 45 Euro. Die Software läuft unter Windows 98, NT4, ME, 2000 und XP. Weitere Informationen zu der Software finden Sie hier auf der Website von Mcafee.

0 Kommentare zu diesem Artikel
81488