12638

McAfee schützt künftig Smartphones von Sony Ericsson

Im Dezember vergangenen Jahres wies der Virus Research Manager Craig Schmugar des wohl bekanntesten Antiviren-Softwareentwicklers McAfee darauf hin, dass Smartphones zu einer immer beliebteren Zielscheibe für Virenschreiber werden. Damit kündigte McAfee indirekt sein Vorhaben an, in den nächsten Monaten den bislang eher vernachlässigten Markt der mobilen Antiviren-Software stärker bedienen zu wollen, der bis dato von Unternehmen wie F-Secure dominiert wurde.




Mit der gestern angekündigten Zusammenarbeit mit dem Handyhersteller Sony Ericsson, hat McAfee einen weiteren kleinen Schritt in diesen Markt gemacht. Vereinbart wurde die Ausstattung der Smartphones P990i und M600i mit mobilen Test-Versionen des Virenscanners und der Firewall von McAfee. Nach Ablauf von 30 Tagen hat der User die Möglichkeit, die Lizenz für die beiden Sicherheits-Tools für 39 Euro um ein Jahr zu verlängern.

VirusScan Mobile schützt vor Schädlingen, die durch Instant Messaging, E-Mails oder Internet-Downloads auf das Handy gelangen können. Die Software bietet ebenso Schutz vor Gefahren via SMS, MMS, Bluetooth und WiFi. McAfee Firewall Mobile bietet Sicherheit gegen Hacker und Datendiebstahl, indem die eingehende und ausgehende Kommunikation überwacht wird.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
12638