41418

McAfee: Bedrohungsliste wird neu gemischt

26.07.2004 | 16:04 Uhr |

Für die nächste Ausgabe seiner Bedrohungsliste aus Viren, Würmern & Co. (= threat ranking) hat McAfee die Kriterien überarbeitet, nach denen die Malware sich platziert/platzieren kann.

Die Rivalität zwischen den Schöpfern der Netsky- und Bagle-Malware hat einen sprunghaften Anstieg der Bedrohungen für Endanwender und Unternehmen in der ersten Hälfte des Jahres 2004 verursacht. Die größte Bedrohung ging indes von dem Trojaner Download.Ject aus. Zu dieser Einschätzung kommen die Sicherheitsspezialisten von McAfee.

McAfees Anti-Virus Emergency Response Team (AVERT) platzierte Exploit-MhtRedir.gen alias Download.Ject oder Scob an der Spitze seiner Liste von Bedrohungen, da die Malware für eine große Anzahl von Attacken verantwortlich war, den weit verbreiteten Internet Explorer als Einfallstor nutzte und eine neue Form von Bedrohung darstellte, so Vincent Gullotto, Vize-Präsident von AVERT.

Avert wird am Montag eine Liste mit den zehn größten Bedrohungen für die erste Hälfte des Jahres veröffentlichten. Angaben der Antivirenspezialisten zufolge wurden dabei zum ersten Mal nicht nur die Meldungen von Endanwendern mit in die Berechnung einbezogen, sondern auch die besonderen Umstände.

Also etwa, ob die Malware Unternehmen traf, ob es einen neue Form von Bedrohung darstellte oder ob es bereits einen Patch gab. Eine Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Virenautoren, wie etwa bei Netsky/Bagle, ist ebenfalls ein Grund.

Die aktuelle Liste von McAfee für 2004 sieht wie folgt aus:

1. Exploit-MhtRedir.gen (auch bekannt als Download.Ject oder Scob)
2. VBS/Psyme
3. Adware-Gator
4. Adware-180Solutions
5. Adware-Cydoor
6. Adware-BetterInet
7. W32/Netsky.d@MM
8. W32/Netsky.p@MM
9. W32/Netsky.q@MM
10. W32/Mydoom.a@MM

0 Kommentare zu diesem Artikel
41418