Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1742372

Mazda startet Rückruf-Aktion für zwei Auto-Modelle in Deutschland

27.03.2013 | 05:44 Uhr |

Aufgrund von Elektronik-Problemen müssen rund 5.500 Mazda5- und Mazda6-Modelle von Deutschlands Straßen in die Werkstatt.

Der japanische Autobauer Mazda hat heute eine Rückruf-Aktion in Deutschland gestartet. Aufgrund von Elektronik-Problemen bei Mazda5 und Mazda6 müssen rund 5.500 Wagen in die Werkstatt. Ganze 4.068 Halter des Kompakt-Van Mazda5 bekommen in den nächsten Wochen Post vom Kraftfahrt-Bundesamt und werden aufgefordert, ihren Wagen zur Reparatur in ihre Vertragswerkstatt zu bringen.

Betroffen ist das 1,6-Liter-Modell mit Diesel-Motor ab dem Baujahr 2011. Laut Mazda weist das Auto einen Defekt am Glühkerzen-Steuermodul auf. Hier kann es zum Wassereintritt kommen, wodurch eine Steckverbindung verschmoren und im schlimmsten Fall sogar einen Brand verursachen kann. Laut Mazda dauert die Reparatur in der Werkstatt rund 20 Minuten.

Die günstigsten Saubermänner unter den Neuwagen

Von der Rückruf-Aktion sind auch 1.583 Besitzer des Mazda6 ab dem Baujahr 2012 betroffen. Konkret handelt es sich um alle Diesel-Modelle sowie Sports-Line-Benziner. Die Mittelklasse-Wagen weisen ebenfalls einen Elektronik-Fehler auf, durch den es beim Gleichstrom-Spannungswandler zur Überhitzung kommen kann. Auch hieraus könnte im Extremfall ein Fahrzeugbrand resultieren. Betroffene Halter müssen sich auf einen Werkstatt-Aufenthalt von rund 60 Minuten einstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1742372