114922

Matrox gibt Preis für Parhelia 512 bekannt

18.06.2002 | 17:26 Uhr |

Mitte Mai ließ Matrox die Katze aus dem Sack und stellte die Parhelia 512 High Fidelity GPU vor, einen Chip der sich an professionelle Anwender und PC-Enthusiasten richten sollte. Über die zu erwartende Preisgestaltung und den Erscheinungstermin hüllte sich das Unternehmen allerdings in Schweigen - bis jetzt.

Mitte Mai ließ Matrox die Katze aus dem Sack und stellte die Parhelia 512 High Fidelity GPU vor, einen Chip der sich nach Angaben des Unternehmens an professionelle Anwender und PC-Enthusiasten richten sollte. Über die zu erwartende Preisgestaltung und den Erscheinungstermin hüllte sich das Unternehmen allerdings in Schweigen - bis jetzt.

Ende Juli soll es nun bereits soweit sein: Zum Einführungstermin wird es die Karte in zwei Versionen geben - eine Retail- sowie eine Bulk-Version mit jeweils 128 Megabyte RAM.

Die Retail-Version soll mit 549 Euro zu Buche schlagen. Über die Bulk-Version herrscht nach wie vor Stillschweigen - Gerüchten im Internet zufolge wird sie allerdings rund 50 Euro günstiger sein.

Darüber hinaus plant Matrox übrigens Versionen mit 64 Megabyte und 256 Megabyte RAM auf den Markt zu bringen. Als Zeitpunkt visiert die Grafikkarten-Schmiede für diese Versionen den Spät-Sommer an.

Weitere Informationen und einen Vergleich zwischen dem Parhelia 512, Nvidias Geforce 4 TI 4600 und ATIs Radeon 8500 finden Sie hier .

Geforce-4-Konkurrent - Gerüchte zu neuem Matrox-Chip (PC-WELT Online, 07.05.2002)

Hardware-Schmiede Elsa stellt Betrieb ein (PC-WELT Online, 25.04.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
114922