206670

Kabel-Receiver mit USB 2.0 und Ethernet

Mit dem NanoXX 9500HD-C präsentiert MatriXX jetzt auch eine Kabelvariante des digitalen TV-Empfängers. Per USB lässt sich eine externe HDD anschließen, über Ethernet gelangt die Box ins Heimnetzwerk.

MatriXX führt den digitalen TV-Empfänger 9500HD jetzt auch als Kabelvariante im Sortiment. Der NanoXX 9500HD-C wartet mit denselben Features wie der Sat-Receiver auf. Dazu zählt auch die USB-2.0-Schnittstelle mit PVR-Funktion. Sie ermöglicht bis zu 2 digitale Videoaufnahmen auf eine zusätzliche, externe Festplatte. Darüber hinaus wartet der Empfänger auch mit einem HDMI-Ausgang zur verlustfreien Übertragung des Videosignals auf. Ferner ist ein Upscaler mit an Bord. Damit lassen sich auch Filme in Standardauflösung in besserer Qualität darstellen. Für den Anschluss an eine Soundanlage hat der NanoXX 2 jeweils einen optischen und koaxialen Ausgang. Eine analoge Schnittstelle ist ebenfalls vorhanden. Zwei SCART-Buchsen, eine S-Video-Schnittstelle sowie ein YPbPr-Ausgang runden die Ausstattung ab.

Der Empfang von verschlüsselten PayTV-Programmen lässt sich über die beiden CI-Slots realisieren. Der Kartenleser kommt mit den Systemen Conax, X-Crypt, DG-Crypt, Firecrypt und Crypton zurecht. Bis zu 10.000 Fernseh- und Radiosender vermag die Box zu speichern. Per Netzwerk-Schnittstelle lassen sich Softwareupdates und Datentransfers übers Heimnetzwerk auf die angeschlossene Festplatte durchführen. Hierzu muss das Gerät lediglich über die RJ45-Buchse an einen DSL-Router angeschlossen werden. Die Box bezieht automatisch eine IP-Adresse und kann dann mit anderen Netzwerkkomponenten kommunizieren. MatriXX bietet den NanoXX 9500HD-C für rund 380 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206670