18.02.2002, 15:49

Hans-Christian Dirscherl

Massive Preiserhöhungen bei DRAM drohen

Die Preise für Speicherbausteine befinden sich bereits seit einiger Zeit im steten Aufwärtstrend. Jetzt aber droht ein erneuter deutlicher Preisschub. Zwei der führenden Hersteller von Halbleitern verhandeln über eine Anhebung ihrer Preise um bis zu 20 Prozent.
Die Preise für Speicherbausteine befinden sich bereits seit einiger Zeit im steten Aufwärtstrend. Jetzt aber droht ein erneuter deutlicher Preisschub. Zwei der führenden Hersteller von Halbleitern verhandeln über eine Anhebung ihrer Preise um bis zu 20 Prozent, wie"The Korea Times"online berichtet.
Samsung ElectronicsundHynix Semiconductorsollen angeblich in dieser Woche neue Verhandlungen mit ihren Hauptabnehmern in die Wege leiten. Ziel der Gespräche sei eine Erhöhung des festgesetzten Großhandelspreises für DRAM-Chips um 15 bis 20 Prozent sein.
Kommt die geplante Anhebung der Preise tatsächlich zustande, so wäre das bereits die sechste Preisrunde für DRAM seit Dezember 2001. Die Zeit, in der die Hersteller von Arbeitsspeicher an ihren Produkten nichts mehr verdient haben, dürfte damit dem Ende zu gehen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

20576
Content Management by InterRed